reformierte kirche Altikon-Thalheim-Ellikon
reformierte kirche Dinhard
reformierte kirche Rickenbach
reformierte kirche Seuzach

Iris Herrmann

Gespräche werden weitergeführt

DSC05442<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>seuzach-reformiert.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>112</div><div class='bid' style='display:none;'>1539</div><div class='usr' style='display:none;'>42</div>

Die Kirchenpflegen und Pfarrpersonen der sechs reformierten Kirchgemeinden Altikon-Thalheim-Ellikon, Dägerlen, Dinhard, Hettlingen, Rickenbach und Seuzach haben am Dienstagabend, 31. Oktober 2017, in Kirchgemeindehaus Seuzach ein erstes Mal verschiedene mögliche Zukunftsszenarien der Kirchgemeinden diskutiert.
Iris Herrmann,
Basis dazu war die im Juli abgeschlossene Grundlagenanalyse. Bis im Dezember werden diese Gespräche innerhalb und zwischen den Kirchenpflegen nun weitergeführt. Und ab Januar 2018 soll dann mit der Erarbeitung eines konkreten Zusammenschluss- oder Zusammenarbeitsmodells gestartet werden.
Bereitgestellt: 02.11.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch